ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzenausstellungen
Katzenausstellungen in Deutschland
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Deutschland
Katzen-Züchterportal Deutschland
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Bücher
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Tip-to-Tail
So funktioniert die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene für Katzen
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Katzengesundheit
Vorsorge, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Mensch-Tier-Beziehung
Interaktionen zwischen Menschen und Tieren
Tierheilpraktiker
Deutsches Tierheilpraktiker Journal für Katzenmedizin
Tierärzte und Tierheilpraktiker
Spezialisten in Deutschland
Tierpsychologen
Tierpsychologen und Verhaltens-Therapeuten
Katzen-Sitter und Pensionen
Verzeichnis der Katzensitter und Katzenpensionen in Deutschland
Tierfotografen in Deutschland
Ihre Katze im Bild
Katzenportraits
Ihre Katze gezeichnet oder gemalt
Tier-Kinesiologie
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkommunikation in Deutschland
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierheime in Deutschland
Übersicht über Tierheime und Tierschutz-Initiativen
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Tierfriedhöfe und Tierbestattung
Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Deutschland
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Katzen-Links
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Impressum
Kontakt zur Redaktion


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Mensch-Tier-Beziehung» Felinaltherapie

Tiere als Therapie

Der gezielte Einsatz von Tieren hat sich sowohl bei der Therapie körperlicher als auch seelischer Erkrankungen bewährt. Damit Patienten von dieser Art der Behandlung optimal profitieren können, sollten geeignete Tiere ausgewählt und von geschultem Personal eingesetzt werden.

Die Fachzeitschrift "kleintier konkret" (MVS Medizinverlage, Stuttgart. 2006) informiert über die Anwendungsgebiete der tiergestützten Behandlung sowie über die Möglichkeit, sich professionell zum Therapeuten ausbilden zu lassen.

Zahlreiche Studien haben bereits gezeigt, dass die tiergestützte Therapie eine positive Wirkung auf Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat. Auch in der Rehabilitation nach Unfällen, bei Behinderten oder bei Menschen mit neurologischen Störungen zeigt diese Behandlung große Erfolge.

Neben Delfinen und Pferden, die bereits wirksam eingesetzt werden, eignen sich auch landwirtschaftliche Nutztiere, Katzen und insbesondere Hunde für die Verwendung in der tiergestützten Therapie.

"Vor allem ältere Menschen profitieren davon, dass die Lebensqualität durch den Kontakt mit Tieren verbessert wird", so Professor Josef Leibetseder, Vorsitzender des Vereins "Tiere als Therapie" an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. "Der Einsatz von Tieren hat sich aber auch bei der Behandlung hyperaktiver und autistischer Kinder bewährt." Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer berichten zudem, dass ihre Schüler aufmerksamer und motivierter sind, sobald ein Tier in der Klasse anwesend ist. Durch die nonverbale Verständigung mit den Tieren wird gleichzeitig die Kommunikationsfähigkeit verbessert.

"Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Therapeuten ist groß", betont Professor Leibetseder. Der Verein "Tiere als Therapie" (TAT) unterstützt daher den Lehrgang "tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen", der an der Universität Wien angeboten wird. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, sich Berufs begleitend ausbilden zu lassen.

"Die Absolventen dieser Ausbildung qualifizieren sich damit für ein eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen von Institutionen oder in der freien Praxis", erklärt Professor Leibetseder. Da die Nachfrage nach gut ausgebildeten Therapeuten groß sei, hätten professionell arbeitende Teams gute Berufsaussichten.

"Sowohl aus sozialen als auch aus wirtschaftlichen Gründen ist die tiergestützte Therapie ein förderungswürdiges Konzept", so Professor Leibetseder. "Insbesondere Veterinärmediziner sind daher aufgerufen, sich aktiv in diese Form der Behandlung einzubringen."

Leibetseder, Josef
Tiere als Therapie. Ein sinnvolles und zukunftsträchtiges Betätigungsfeld.
kleintier konkret 2006; 9 (6): S. 35-37

Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...