ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Gratisproben
Fordern Sie Gratisproben von Katzenfutter an!
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Top News der Katzenwelt» Top News 2017

Katzen rechtzeitig vor Zeckenstichen schützen

Repellierende Tierarzneimittel schützen vor der Übertragung schwerwiegender Krankheiten

Der Frühling steht vor der Tür und die Temperatur steigt. Aber nicht nur TierbesitzerInnen und ihre vierbeinigen Lieblinge genießen die Wärme. Auch unliebsame Blutsauger werden nach der Winterpause wieder aktiv und legen sich auf die Lauer.



Zecke auf Grashalm
Bis zu einem Jahr können Zecken ohne eine Blutmahlzeit überleben, aber wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit passen, lauern sie an Grashalmen und warten auf ihre nächsten Opfer. Daher sollte bereits ab etwa sieben Grad Außentemperatur ein wirksamer Zeckenschutz angewendet werden.


Zecken für Hunde und Katzen nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich Infektionen durch Zeckenstiche zählen mit zu den schwerwiegendsten Gesundheitsgefahren für Hunde und Katzen. Die Spinnentiere können nämlich gefährliche Krankheitserreger durch den Stich teils schon unmittelbar nach Beginn des Blutsaugens übertragen.

Dr.med.vet. Katja Silbermayr, Fachtierärztin für Parasitologie bei Bayer Austria Tiergesundheit, erklärt: „Ähnlich wie die Früh-Sommer-MeningoEnzephalitis (FSME) beim Menschen, gibt es auch bei unseren Vierbeinen eine Reihe von schweren, mitunter sogar tödlich verlaufenden Krankheiten.

Die Borreliose ist vielen ein Begriff und auch für Hunde eine ernste Erkrankung. Aber auch an der Hundemalaria oder Babesiose erkranken jedes Jahr Hunde hier in Österreich. Die Babesiose wird von der Auwaldzecke übertragen und zerstört, ähnlich wie die Malaria, die roten Blutkörperchen.“

Bei der Wahl eines Zeckenschutzes auf repellierende Wirkung achten Tierärzte beraten gerne, wie Haustiere sinnvoll vor Zecken und damit indirekt vor den von ihnen übertragenen Erregern geschützt werden können. Wichtig ist, dass das Zeckenmittel neben einer abtötenden auch gleichzeitig eine abwehrende bzw. repellierende Wirkung hat.

Gute Halsbänder oder Spot-ons wirken genau über so einen abwehrenden Mechanismus gegen Zecken. Sobald die Zecke in Kontakt mit dem behandelten Tier kommt, werden die Nervenenden der Füße gereizt; die Zecke zieht die Füße zurück – Fachleute sprechen vom „Hot-Foot-Effekt“ – und fällt schnell wieder vom Tier ab. Bald darauf stirbt sie ab – ohne dass es zum Stich gekommen ist.

“Dieser Effekt ist besonders wichtig, denn bei der Übertragung von Krankheitserregern ist jeder Stich einer zu viel“, betont Dr. Silbermayr. „Wenn doch einmal eine Zecke gestochen hat, sollte diese möglichst rasch entfernt werden, weil eine längere Verweildauer auch die Wahrscheinlichkeit einer Krankheitsübertragung erhöht.

Zudem erleichtert ein Quetschen der Zecke beim Herausziehen die Übertragung von Krankheitserregern wie zum Beispiel Borrelien.“ Idealerweise sollte man also eine Pinzette oder eine Zeckenzange verwenden, um den Kopf der Zecke besser fassen zu können. Dann wird der Körper nicht gequetscht und die Zecke wird im Ganzen aus der Haut gezogen.

Vorsorge ist besser als Heilung



Dr.med.vet. Katja Silbermayr, MSc
Sobald die Zecken aktiv werden, sollte ein wirksamer Zeckenschutz angewendet werden. Tierarzneimittel gegen Zecken sollten über eine abwehrende und abtötende Wirkung verfügen, um bereits den Zeckenstich zu verhindern. Zusätzlich ist es von Vorteil wenn das Produkt eine lange Wirksamkeit hat, idealerweise eine ganze Zeckensaison lang.


Bei regelmäßiger Anwendung solcher Produkte ist dann für Mensch und Tier der Aufenthalt im Freien während der gesamten Zeckensaison ohne Reue möglich.

Eine Übersicht zur Verbreitung von Zeckenübertragenen Erkrankungen findet sich auf http://www.seresto.at/infektionskrankheiten-vbds/die-gefahr-von-vektor-uebertragbarenkrankheiten/


Dr.med.vet. Katja Silbermayr, MSc ist Fachtierärztin für Parasitologie und seit Ende 2016 als Produktmanagerin für Companion Animal Products bei Bayer Austria Tiergesundheit tätig. Sie ist Diplomate des European Veterinary Parasitology College (EVPC) und war von 2010 bis 2016 an der Veterinärmedizinischen Universität im Institut für Parasitologie und Dermatologie im Bereich Forschung, Lehre und Klinik tätig.

L.AT.COM.03.2017.5655



Weitere Meldungen

ESCCAP Tipps gegen Zecken

Was Sie tun können, um sich selbst und Ihr Haustier vor Zecken zu schützen

[19.05.2016]   mehr »

Auf Kuschelkurs mit Zecken? Wie der beste Freund des Menschen zum Zeckentaxi wird

Die Österreicher dürfen eindeutig als große Tierliebhaber bezeichnet werden. Die Anzahl der Haustiere in Österreich steigt – 2013 lebten nach Schätzungen 1,5 Millionen Katzen und 640.000 Hunde in Österreichs Haushalten

[19.05.2016]   mehr »

Zecken sind gefährlich: im zeitigen Frühjahr erwachen die Lebensgeister der Zecken

Der Gemeine Holzbock sowie die Bunt- oder Auwaldzecke sind die am häufigsten vorkommenden Arten. Die Braune Hundezecke kann bei Reisen in wärmeren Regionen eingeschleppt werden

[13.01.2010]   mehr »

Vorsicht Zecken: Wachsamkeit schützt Hund und Katze

Mit dem Frühlingserwachen hat leider auch wieder die Floh,- und Zeckensaison begonnen

[23.04.2009]   mehr »

Neu: Zeckenkarte von Aeroxon

Schnelle Ersthilfe nach dem Zeckenbiss: die transparent-blaue Karte im Format einer Scheckkarte hat zwei Kerben für unterschiedliche Zeckengrößen und eine integrierte Lupe. Das Entfernen geht damit ruckzuck

[25.03.2008]   mehr »

Zähe Parasiten Zecken überleben in der Waschmaschine einen Vollwaschgang

Zecken sind Überlebenskünstler: Sie überstehen ohne Probleme eine Maschinenwäsche, manche sogar den Kochwaschgang, berichtet die "Apotheken Umschau"

[07.01.2008]   mehr »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2017 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...