ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzenhaltung» Wohnungskatzen

Wohnen mit Katzen: So verwandeln Sie Ihre Wohnung in einen echten Wohlfühlort für Vierbeiner

Katzen lieben es draußen herumzustreifen, zu jagen oder Mäuse zu fressen. All diese Freiheiten hat eine reine Wohnungskatze nicht. Aus diesem Grund plagt Katzenhalter aus größeren Städten oftmals das schlechte Gewissen, denn den Freigang können sie mit einer Wohnung natürlich nicht ersetzen.

Deswegen ist es besonders wichtig, der Katze – die übrigens sehr anpassungsfähig ist – einen Ort einzurichten, indem sie sich richtig wohlfühlt. Die Größe der Wohnung spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihrer Katze das Leben in der Wohnung so angenehm wie möglich gestalten.

Fressecke

Der Futternapf sollte immer in einer ruhigen Ecke platziert werden, damit die Katze ganz ohne Anspannung und Stress fressen kann.

Da Katzen generell gerne über den Tag verteilt bis zu zehnmal eine Kleinigkeit fressen, empfiehlt es sich – besonders wenn man nicht zu Hause ist – ihnen Trockenfutter hinzustellen.

Das hält sich den ganzen Tag und so kann sich die Katze ihre Nahrung gut einteilen.

Ein Schälchen mit Wasser sollte ebenso jederzeit erreichbar sein. Katzen mögen es allerdings meist nicht so gerne, wenn es direkt neben dem Futter platziert ist. Besser ist es, das Schälchen an einem ihrer Lieblingsplätze zu aufzustellen.

Katzenklo

Platzieren Sie das das Katzenklo ebenfalls an einem ruhigen Ort, wo das Tier nicht gestört werden kann. Damit sich die Katze wohlfühlt und es auch regelmäßig benutzt, muss das Klo sehr sauber gehalten werden. Manche Tiere sind ausgesprochen penibel.

In diesen Fällen sind sogar mehrere Reinigungen täglich nötig, damit das Katzenklo weiterhin akzeptiert wird. Spätestens alle zwei Wochen muss die Katzenstreu komplett ausgewechselt werden.

Klettermöglichkeiten und Kratzbäume

Katzen lieben es zu klettern, zu springen und zu kratzen. Höhe spielt außerdem eine wichtige Rolle, weil sie sich sicherer fühlen, je weiter oben sie sich befinden.

Kratzen ist für Katzen nicht nur eine Art ihr Revier zu markieren, sondern dient auch zur Pflege ihrer Krallen. Wenn kein Kratzbaum in der Wohnung vorhanden ist, werden die Tiere sicher anfangen, an der Tapete oder den Möbeln zu kratzen.

Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall, in einen guten Baum zu investieren.  Noch besser ist es, verschiedene Kratzmöglichkeiten an unterschiedlichen Stellen anzubieten. Auch Sisal oder Pappe eignen sich gut zum Kratzen.

Kratzbäume kombiniert mit Regalbrettern können in kleine Kletterparcours verwandelt werden, die für jede Katze ein Abenteuer sind. Wenn sowieso viel Platz in der Wohnung vorhanden ist, können auch direkt große Kratzbäume gekauft werden.

Diese reichen meist bis unter die Decke und sind mit vielen Details versehen. Da sie gerne springen, sollte man nicht verhindern, dass Katzen auch mal auf Schränken landen, sofern keine Gefahr besteht.  

Katzengras

Viele Katzen lieben es, an Gras zu knabbern und so ist es besonders bei der reinen Wohnungshaltung eine gute Idee, ihnen einen Topf mit Katzengras zur Verfügung zu stellen. Damit vermeiden Sie auch mögliches Knabbern an anderen Zimmerpflanzen.

Angenagte Zimmerpflanzen sehen nicht nur unschön aus, einige sind auch giftig für Katzen. Das Gras, das man den Katzen zur Verfügung stellt, sollte also unbedingt ungespritzt sein und entweder selbst gezogen oder im Fachhandel gekauft werden.

Abwechslung

Damit dem Tier auf Dauer nicht langweilig wird, ist es wichtig eine Umgebung zu schaffen, die die Neugier stimuliert und die Katze immer wieder aufs Neue beschäftigt. Neben ausreichend Klettermöglichkeiten sind Spielzeuge, die der Katze erlauben ihren Jagdinstinkt auszuleben, der perfekte Zeitvertreib.

Mit kleineren Spielzeugen wie Bällen oder Plastikmäusen können sich die Tiere sehr gut alleine beschäftigen. Ansonsten sind Katzenangeln prima für ein gemeinsames Spiel, ebenso wie verschiedene Intelligenzspielzeuge.

Wenn die Katze allerdings tagsüber sehr viel alleine ist, hilft auch alles Spielzeug nichts und es macht fast immer Sinn eine zweite Katze hinzuzunehmen. Zu zweit können sie sich besser selbst beschäftigen.

Am Ende zählen für Ihr Haustier vor allem folgende Dinge: Verbringen Sie Zeit mit der Katze, kuscheln und spielen Sie mit ihr, aber lassen Sie ihr auch genug Rückzugsmöglichkeiten. Wenn ihr außerdem noch eine liebevolle und katzengerechte Umgebung zur Verfügung gestellt wird, hat die Katze alles was sie braucht.


Weitere Meldungen

Alles für die Katze: So gefällt die Wohnung auch den Stubentigern

Katzen müssen ihre Krallen wetzen - Spielzeug ohne Weichmacher - Kippfenster sind gefährliche Fallen - Feuchtfutter hoch im Kurs - Katzengras zur Reinigung der Nahrungswege

[19.02.2015]   mehr »

Ist Wohnungshaltung für Katzen die bessere Alternative?

Viele Katzenbesitzer und auch die, die es noch werden möchte, stellen sich irgendwann die Frage, ob der Stubentiger Freigang bekommen oder Wohnungskatze bleiben soll

[17.11.2014]   mehr »

Die Wohnungskatze

Wer in der Großstadt wohnt und sich ein Haustier wünscht, der ist mit einer Katze gut bedient. Ein kleiner Stubentiger kann das Wohlgefühl deutlich steigern, vor allem als Single

[16.10.2012]   mehr »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...