ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Verhalten der Katzen» Human-cat interactions

Die Beziehung zwischen Mensch und Katze

In dem Forschungsprojekt "Human-cat interactions" untersuchten Kurt Kotrschal und sein Team an der Universität Wien und Konrad-Lorenz-Forschungsstelle Verhaltensweisen und Interaktionsmuster beim Umgang zwischen Katze und Mensch.

Nun wurden die Ergebnisse im Fachjournal "Behavioural Processes" erstmals veröffentlicht.

Zweierbeziehungen (Dyaden) gibt es nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Mensch und Tier. Letztere sind jedoch nicht weniger komplex, was unter anderem daran deutlich wird, dass viele Herrchen oder Frauchen ihre Tiere als Freunde oder sogar Familienmitglieder ansehen.

Mensch-Hund-Dyaden stehen schon länger im Fokus der Verhaltensforschung. Kürzlich publizierte ein Team um Projektleiter Kurt Kotrschal die Ergebnisse eines Projekts an der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle (KLF), indem sich einmal alles um Menschen und ihre Katzen drehte.

Im Mittelpunkt der Studie "Human-cat interactions" stand die Frage, ob individuelle und soziale Faktoren die zeitlichen Strukturen von Verhalten und Interaktionen zwischen KatzenhalterInnen und ihren Tieren bestimmen.

Dabei wurden Geschlecht, Alter und Persönlichkeit von Katze und BesitzerIn sowie die Dauer ihres Zusammenlebens untersucht. Es zeigte sich, dass das Verhalten und die Interaktionen in Mensch-Katze-Dyaden in bestimmte Zeitmuster gegliedert sind, deren Anzahl und Komplexität sowohl von den Personen- als auch von den Katzenmerkmalen beeinflusst wird.

Zu Besuch bei 40 Wiener KatzenliebhaberInnen

Viermal wurden 40 BesitzerInnen und ihre Katzen aus dem Wiener Raum zu Hause besucht. Das Verhalten von Mensch und Katze sowie ihre Interaktionen – zum Beispiel bei der Fütterung – wurden während der Treffen gefilmt.

"Dazwischen haben wir Tests durchgeführt, beispielsweise ein Plüschtier in den Raum gestellt und dann die Reaktionen der Katze auf das neue Objekt aufgenommen.

Die BesitzerInnen füllten zusätzlich Fragebögen über die eigene Persönlichkeit sowie die Art und Dauer des Zusammenlebens aus", erklärt Projektmitarbeiterin Manuela Wedl vom Department für Verhaltensbiologie die Vorgehensweise. 

Mittels Videoaufzeichnungen ...

Anschließend wurden Verhaltensweisen von ausgewählten Video-Ausschnitten kodiert und die so entstandenen Verhaltensfolgen mit der Software "Theme" auf Zeitmuster analysiert.

"Ein komplexes Interaktionsmuster wäre beispielsweise folgende Situation: Die Katze steht, der Besitzer spricht, die Katze miaut und geht um das Bein des Besitzers, der die Katze daraufhin streichelt", erklärt die Verhaltensbiologin: "Mit Hilfe der Software konnten wir dann die wiederkehrenden zeitlich strukturierten Muster – sogenannte T-Patterns – finden."

... und Persönlichkeitsanalysen

Die Persönlichkeit des Besitzers bzw. der Besitzerin wurde mit Hilfe des NEO-Fünf-Faktoren-Inventar erhoben. Dieser beschreibt die Persönlichkeit des Menschen in fünf Dimensionen: Neurotizismus (ein hoher Wert findet sich beispielsweise bei emotional labilen Menschen), Extraversion (vergleichbar mit extrovertiertem Verhalten), Offenheit für Erfahrungen, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit.

Die Persönlichkeit der Katze wurde über Beobachter-Bewertung und über kodierte Verhaltensweisen von Tests ermittelt und mittels der so genannten Hauptkomponentenanalyse ausgewertet. Analysiert wurde dann, ob und wie die Faktoren die Anzahl und Komplexität der zeitlichen Muster beeinflussen.

Überraschende Ergebnisse

Die wichtigsten Faktoren zur Beeinflussung der Muster waren die Persönlichkeit von BesitzerIn und Katze, das Geschlecht der KatzenhalterInnen sowie das Alter der Katze. Katze-Frau-Dyaden zeigten tendenziell mehr Muster als Beziehungen zwischen Katze und Mann. Je älter die Katze, desto einfacher waren die Muster.

"Überrascht hat uns dabei, dass die Dauer des Zusammenlebens keinen Einfluss auf die Anzahl oder Komplexität der Muster hatte", sagt Manuela Wedl und hofft, dass die Ergebnisse der Studie zu einem besseren Verständnis von Mensch-Tier-Beziehungen beitragen.

Etwa haben ähnliche Studien mit Hunden gezeigt, dass die zeitlichen Muster von Interaktionen einen Einfluss darauf haben, wie gut Mensch-Hund-Dyaden Aufgaben gemeinsam lösen. Es ist anzunehmen, dass die zeitlichen Muster von Verhalten und Interaktionen in komplexen Langzeit-Beziehungen ähnlich aufgebaut sind, inklusive Mensch-Mensch-Dyaden. "Daher ist es von Bedeutung, zu wissen, durch welche Faktoren die Anzahl und Komplexität der zeitlichen Muster bestimmt wird", so Wedl. (mw)

Publikation:

Der Artikel "Factors influencing the temporal patterns of dyadic behaviours and interactions between domestic cats and their owners" (AutorInnen: Wedl, M., Bauer, B., Grabmayer, C., Gracey, D., Spielauer, E., Day, J. & Kotrschal K.) erschien im Jänner 2011 im Journal Behavioural Processes (Nr. 86. S. 58–67).

 

Weitere Meldungen

02.10.2016   Schnurren, Maunzen, Fauchen: Die Stimmung der Katze richtig einschätzen   »
12.04.2015   Nicht alle Katzen sind wasserscheu   »
19.10.2013   Studie fehlinterpretiert: Mehrheit der Katzen genießt es, gestreichelt zu werden   »
05.07.2013   Buchtipp der Woche: Stille Örtchen für Stubentiger   »
22.06.2012   Tierische Beschäftigung: Damit Katzen an der richtigen Stelle kratzen   »
21.06.2012   FELIWAY für Katzen gegen stressbedingte Störungen   »
13.09.2011   Kommunikationsgenie Katze: Perfekt in zwei Sprachen   »
26.08.2011   Ursachen für Unsauberkeit bei der Katze   »
07.06.2010   Racker oder Schmusebär? – Schon Babykätzchen zeigen ihren Charakter   »
04.06.2009   Vortrag zur Erziehung von Hunde- und Katzenwelpen   »
02.04.2009   Ö1 Interview: Weder Hundeelend noch Katzenjammer   »
20.11.2008   Communicats: Verständigung zwischen Mensch & Tier   »
13.11.2008   Vier Pfoten Ratschläge bei Unsauberkeit der Katze   »
07.10.2008   Katzen-Lautsprache: Miau sagt mehr als tausend Worte   »
11.09.2008   Ein Herz für Tiere Ratgeber: Unsauberkeit bei Katzen   »
02.09.2008   Communicats: Training für Wohnungskatzen   »
05.10.2007   Kursreihe Tierpsychologie   »
01.05.2007   Ihre Katze ist aggressiv?   »
15.04.2007   Gesundheitsakademie Wien: Ausbildung Tierkinesiologie   »
24.03.2007   VUW: Studienrichtung "Mensch-Tier-Beziehung" bzw. "Anthropozoologie" kommt nicht zustande   »
01.03.2007   Kurs: Kräuterkunde   »
11.02.2007   Wenn Hund oder Katze Angst haben ...   »
06.02.2007   Studium Mensch-Tier-Beziehung   »
05.01.2007   Wenn Katzen aus dem Hinterhalt angreifen ...   »
01.01.2007   Ausbildung zum TTEAM-Practitioner   »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...