ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Verhalten der Katzen» Katzen-Verhalten

Racker oder Schmusebär? – Schon Babykätzchen zeigen ihren Charakter

Soll es der kleine Schwarze sein? Das schwarz-weiß Gescheckte mit dem Fleck auf dem Näschen? Oder lieber das Grautigerchen mit den markanten Streifen? – Wer sich seine Samtpfote aus einem Katzenwurf aussuchen darf, hat die Qual der Wahl.

Bezaubernd sind sie schließlich alle. Mögen sich manche Katzengeschwister auch sehr ähnlich sehen, im Wesen unterscheiden sie sich meist deutlich. Und: Bereits als Babys verraten sie eine ganze Menge über ihren späteren Charakter.

„Wer etwas über das Wesen der Kleinen erfahren und ihre zukünftige Entwicklung einschätzen will, schaut sich am besten ihr Verhalten in der Kinderstube an“, rät Katzenbuch-Autorin Brigitte Eilert-Overbeck. „Das kann sehr aussagekräftig sein.“

Soviel vorweg: Jedes Kätzchen, das in einer liebevollen Umgebung heranwächst und bis zur 12. Lebenswoche Geborgenheit von der Katzenmama und seinen Menschen erfährt, wird einen „guten“ Charakter entwickeln. Selbstvertrauen, Neugier und Vertrauen zum Menschen werden ihm während der so genannten sensiblen Phase in der dritten bis achten Lebenswoche durch seine positiven Erfahrungen förmlich eingeprägt.

„Die charakterlichen Unterschiede der Katzenkinder sind oft deutlich zu erkennen, wenn man die Geschwister einfach nur beobachtet“, so Eilert-Overbeck weiter. Dabei zeigen sich häufig folgende „Typen“:

Der Racker: Er ist ein Temperamentsbündel. Was nicht niet- und nagelfest ist, erklärt er zu seiner Spielbeute. Und er liebt es, sich mit den anderen zu balgen.

Der Schmusebär: Auch er spielt munter mit, wenn er dazu aufgefordert wird, ist aber ganz in seinem Element, wenn er auf dem Menschenschoß liegen und Streicheleinheiten genießen kann.

Der Forscher: Er muss alles genau beschnuppern, wühlt sich unter Decken, krabbelt in Kartons und ist meist der erste, der etwas Neues kann.

Die Unzertrennlichen: In fast jedem Wurf gibt es zwei, die immer wieder miteinander spielen, eng aneinander gekuschelt einschlafen, und nahezu alle Wege gemeinsam zurücklegen. Ein ideales „Doppelpack“, das zusammen ins neue Heim ziehen sollte und dann auch dort die Welt gemeinsam erobert.

 

Weitere Meldungen

Schnurren, Maunzen, Fauchen: Die Stimmung der Katze richtig einschätzen

Ob eine Katze gut oder schlecht drauf ist, ob sie sich wohlfühlt oder in Ruhe gelassen werden möchte oder ob sie aggressiv oder krank ist: Katzen senden deutliche Signale zu ihrer aktuellen Laune

[02.10.2016]   mehr »

Nicht alle Katzen sind wasserscheu

Wer glaubt, Katzen und Wasser vertragen sich gar nicht, der irrt. Nicht alle Katzen sind von Natur aus wasserscheu. „Ein tropfender Wasserhahn oder ein Katzentrinkbrunnen ist ein Spaß für viele Hauskatzen“, sagt Dr. Ludwig, Katzenexperte und Ratgeber-Autor

[12.04.2015]   mehr »

Studie fehlinterpretiert: Mehrheit der Katzen genießt es, gestreichelt zu werden

In einer kürzlich veröffentlichten Studie im Fachjournal „Physiology & Behavior“ untersuchte ein internationales  Forscherteam, ob Katzen in Mehrkatzenhaushalten gestresster sind als alleine gehaltene Katzen

[19.10.2013]   mehr »

Tierische Beschäftigung: Damit Katzen an der richtigen Stelle kratzen

Zerfetzte Tapeten, zerkratzte Möbel, ruinierte Polstermöbel: Eine alptraumhafte Vorstellung für alle Katzenfreunde

[22.06.2012]   mehr »

FELIWAY für Katzen gegen stressbedingte Störungen

Zur Kontrolle und Vermeidung stressbedingter Störungen wie Harnmarkieren, Kratzen an Möbeln, Spielunlust im Zusammenhang mit: Umzug, Neuzugang oder Adoption

[21.06.2012]   mehr »

Wenn Hund oder Katze Angst haben ...

Bello versteckt sich beim Donnergrollen eines herannahenden Gewitters, Minka verkriecht sich stundenlang unter dem Bett, Leo flüchtet vor dem Staubsauger und Rex hasst es, alleine zu bleiben – Wenn unsere vierbeinigen Gefährten sich im Alltag fürchten und wie Sie richtig darauf reagieren!

[11.02.2007]   mehr »

Wenn Katzen aus dem Hinterhalt angreifen ...

Minka versteckt sich hinter dem Mauervorsprung und lauert darauf, dass Sie vorbeigehen, um sich mit einem Miau auf Ihre Beine zu stürzen. Leo wartet zu nächtlicher Stunde auf seine Chance, um sich ein Gefecht mit Ihren Zehen zu liefern

[05.01.2007]   mehr »

Vierbeiner jetzt schon auf Silvester vorbereiten!

Noch dauert es ein paar Wochen bis zum Jahreswechsel, aber dennoch sollten Hunde- und Katzenhalter jetzt schon an Silvester denken. Warum man frühzeitig beginnen sollte, seinen Vierbeiner auf Silvester vorzubereiten, erklärt Tierärztin Thekla Vennebusch

[13.11.2006]   mehr »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...