ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzennahrung» Royal Canin Katzennahrung» Royal Canin Veterinary Diets

Neu: ROYAL CANIN Veterinary Diet Kitten

Ernährung von wachsenden Katzen: Optimale Entwicklung und Unterstützung des Immunsystems

Eine optimale Ernährung ist wesentlich für die harmonische Entwicklung von Katzenwelpen und legt den Baustein für ein langes, gesundes Leben! Darüber hinaus ist es heute möglich, das Immunsystem von Katzenwelpen durch die Nahrung wirkungsvoll zu unterstützen. Studien belegen eine Verstärkung der Impfantwort bei verschiedenen Virusinfektionen.

Die Wachstumsphasen und was bei der Ernährung berücksichtigt werden muss.

Im Hinblick auf eine optimale Ernährung lassen sich drei Entwicklungsphasen von Katzenwelpen unterscheiden. In diesen sollte eine spezifische Nahrung gefüttert werden, die den Besonderheiten der Jungtiere gerecht wird:

1. Phase: Milchzeit!

In den ersten 3 Wochen benötigen die Welpen ausschließlich Muttermilch, feste Nahrung kann noch nicht verdaut werden. Zum Aufpäppeln von mutterlosen oder schwachen Welpen sowie bei fehlender Milchbildung oder Erkrankungen
der Kätzin kann der Einsatz einer Ersatzmilch notwendig sein.

Ersatzmilch – so nah wie möglich am Original …

Wichtig ist, dass dieser Milchersatz in seiner Zusammensetzung der natürlichen Katzenmilch ähnelt. Kuhmilch wird diesem Anspruch nicht gerecht!Nachfolgende Eigenschaften sollte ein Milchersatz aufweisen:

- Hoher Protein- und Energiegehalt
- Geringer Milchzuckergehalt
- Stärkefrei
- Hochverdauliche Rohstoffe
- Erhöhte Gehalte der Fettsäure Dokosahexaensäure (DHA):

Katzen haben bis zum Alter von 3 Monaten einen erhöhten Bedarf an dieser Fettsäure. Sie zählt zu den essenziellen Omega-3-Fettsäuren und spielt u.a. eine bedeutende Rolle für die Entwicklung z.B. des Gehirns und der Netzhaut. Eine hochwertige und optimale Ernährung (Ersatzmilch und Aufzuchtnahrung) muss diesen erhöhten Bedarf berücksichtigen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Besonders reich an DHA ist Fischöl.

2. Phase (4. Lebenswoche bis 4. Lebensmonat): Feste Nahrung gefragt!

In dieser sehr intensiven Wachstumsphase reicht die Milch allein nicht mehr aus! Der Zeitpunkt zur langsamen Gewöhnung an bzw. Umstellung auf "feste" Nahrung ist gekommen. Eine geeignete Aufzuchtnahrung sollte folgende Eigenschaften aufweisen:

- Hoher Fett- bzw. Energiegehalt
- Hochwertige Proteine mit günstigem Aminosäure-Profil
- An das Milchgebiss angepasste Kroketten
- Hochverdauliche Inhaltsstoffe für eine optimale Verdauung
- Ausgewogenes Kalzium-Phosphorverhältnis für die Skelettentwicklung
- Erhöhte Gehalte an Dokosahexaensäure (DHA)

3. Phase (4. bis 12. Lebensmonat bzw. bis zur Kastration): Auf dem Weg zur erwachsenen Katze

Der Energiebedarf von Katzen in diesem Alter ist noch groß, nimmt aber – auf das Körpergewicht bezogen – stetig ab. Entscheidend ist die Ausreifung der Muskeln und des Skeletts. Aufgrund dieser Besonderheiten sollte die Nahrung jetzt weiterhin energiereich sein, hochwertige Proteine für den Muskelaufbau sowie ausreichend Mineralstoffe für die Knochen beinhalten. Durch dem Gebiss angepasste Kroketten und sogenannte "Kalziumfänger" in der Nahrung sollte schon jetzt einer Zahnsteinbildung vorgebeugt werden.

Ganz entscheidend – Unterstützung des Immunsystems.

Das Immunsystem junger Katzen ist besonders anfällig. Zunächst sind die Welpen durch die Aufnahme von Antikörpern aus dem Kolostrum geschützt. Dieser passive Schutz lässt jedoch nach, während gleichzeitig die Fähigkeit zur eigenen Abwehrleistung noch nicht ausreichend ausgebildet ist – eine große Gefahr für Infektionen. Später belastet Stress, z. B. durch Entwöhnung oder eine neue Umgebung inkl. veränderter Sozialpartner, das Immunsystem und begünstigt somit Infektionskrankheiten. Insbesondere für Herpes-virusinfektionen sind Katzenwelpen in dieser Zeit empfänglich. Die Symptome sind mehr oder weniger schwer, Todesfälle bei Welpen kommen vor.

Welchen Beitrag kann die Ernährung leisten?

Fasern, wie Mannan-Oligosaccharide, können die Bildung von Antikörpern im Darm fördern und so die Abwehrkräfte unterstützen. Durch Vitamin E, C, Taurin und Lutein in den Aufzuchtnahrungen und der Milch kann das Immunsystem nachweislich gestärkt werden. Neuere Entwicklungen gehen in diesem Zusammenhang noch einen Schritt weiter. Durch den ausreichend hohen Zusatz der Aminosäure Lysin könnten die klinischen Symptome z. B. einer Herpesvirusinfektion deutlich verringert werden. Wie? Herpesviren benötigen zur Vermehrung die Aminosäure Arginin. Die Aminosäure Lysin als Gegenspieler des Arginins verhindert hingegen die Virusreplikation

Dr. med. vet. Silvia Leugner, Fachtierärztin für Ernährung und Diätetik


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...