ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzennahrung» Ernährungstipps

Wohnungskatzen: Vier Pfoten in vier Wänden

Wichtige Tipps für ein gesundes, glückliches, langes Leben mit Ihrem Stubentiger

Immer mehr Katzen verbringen die meiste Zeit im Haus oder in der Wohnung. Vor allem im städtischen Umfeld nimmt dieser Trend weiter zu.

Studien von Nestlé Purina PetCare haben jetzt ergeben, dass die Zahl sogar noch höher ist, als bisher vermutet. So gaben bis zu 96% der Befragten an, dass ihre Katze mehr als die Hälfte der Zeit drinnen lebt (IPSOS Omnibusbefragung in Frankreich, Italien und Großbritannien, Mai 2006).

Und pünktlich zum Beginn der kalten, dunklen und nassen Jahreszeit werden noch mehr Samtpfoten ihr Revier in die eigenen vier Wände verlagern. Wohnungskatzen leben oft länger, da sie meist weniger mit Krankheitskeimen in Berührung kommen und nicht den Risiken des Straßenverkehrs ausgesetzt sind.

Vor allem Halter von langhaarigen oder Rassekatzen lassen diese besonders ungern ins Freie. Allerdings sind bei der Haltung von Indoor-Katzen einige Besonderheiten zu beachten: Nestlé Purina PetCare gibt wichtige Tipps, wie Stubentiger ihre natürlichen Instinkte auch im heimischen Wohnzimmer ausleben und sich rundum wohl fühlen können.

Ein Muss: Die richtige Ernährung für Hauskatzen

„Indoor-Katzen sind natürlich weniger aktiv als ihre Artgenossen, die im Freien auf Jagd gehen, und können so z.B. schneller zu Übergewicht neigen“, erläutert Dr. Georg Sanders, Ernährungsexperte bei Nestlé Purina PetCare.

„Deshalb ist eine Nahrung mit einem ausgewogenen Protein-Fett-Verhältnis besonders wichtig. Proteinreiche und fettarme Ernährung hilft, den Körperfettanteil auch bei weniger Aktivität auf einem gesunden Niveau zu halten.“

Außerdem reinigen Wohnungskatzen ihr Fell häufiger und nehmen dadurch mehr Haare auf, die sich im Magen sammeln. Um deren Abtransport über den Verdauungstrakt zu unterstützen und so der Bildung von Haarballen entgegen zu wirken, hilft spezielles Futter mit einem hohen Anteil an unlöslichen Fasern, wie z.B. Hafer und Cellulose.

Der prebiotisch wirkende Chicorée trägt darüber hinaus zu einer gesunden Darmflora bei und fördert so die Verdauung. Für die Harntraktgesundheit ist es wichtig, dass die Katze viel trinkt und dass ein idealer pH-Wert im Harntrakt vorherrscht. Gut formulierte Nahrungen helfen, dies zu unterstützen und damit das Risiko einer Bildung von Harngries zu minimieren.

Revier Wohnzimmer: Klettern, Kratzen und Jagen sind angesagt Wussten Sie, dass die meisten Hauskatzen zwei Drittel des Tages verschlafen? Für das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihres Stubentigers ist es deshalb besonders wichtig, dass Sie ihn die restliche Zeit zu möglichst viel Bewegung und Aktivität anregen. Eine Umgebung, die zum Jagen, Springen, Kratzen und Klettern einlädt, stellt dafür eine wichtige Voraussetzung dar.

„Richten Sie z.B. ein Jagdrevier mit Kratz- und Kletterbäumen ein und spielen Sie ausgiebig mit Ihrem vierbeinigen Liebling.“, rät der Experte Dr. Sanders. Besonders beliebt ist es, Trockenfutter in Schachteln oder Kartons zu verstecken und so den Jagdinstinkt der Samtpfoten zu wecken.

Aber auch eine Angel, an deren Ende ein Spielzeug befestigt ist, das man verfolgen kann, garantiert Spaß und Bewegung. Grundsätzlich gilt: Die Haltung einer Hauskatze nimmt mehr Zeit in Anspruch als die eines Freigängers. Sie sollten nie vergessen, dass Sie der soziale Mittelpunkt im Leben Ihrer Katze sind. Sie benötigt wesentlich mehr Aufmerksamkeit von Ihnen als eine Katze, die Kontakt zu Artgenossen hat.

Dr. Georg Sanders rät: „Achten Sie daher besonders auf ausreichende Aktivität und Beschäftigung sowie eine optimale Ernährung – dann schaffen Sie die wesentlichen Grundlagen für ein möglichst langes, gesundes und glückliches Zusammenleben mit Ihrer Hauskatze.“

Purina ONE Indoor Formula (ab 1 Jahr)  

Katzen die überwiegend im Haus leben, tendieren dazu ihr Fell öfter zu reinigen und neigen daher eher dazu Haare in ihrem Magen zu sammeln

[21.05.2007]   mehr »

Weitere Meldungen zur Ernährung der Katzen

16.09.2016   Testbild findet Salmonellen und Darmbakterien in Trend-Katzenfutter   »
04.06.2012   Die 10 unsinnigsten Gerüchte über vorgefertigte Heimtiernahrung   »
03.06.2012   Hände weg von Knoblauch-Präparaten für Hund und Katzen   »
03.06.2012   Fertigfutter statt Selbstgekochtem in den Napf geben   »
02.06.2012   Genetik: Katzen schmecken nichts Süßes   »
01.06.2012   Viel zu gut im Futter - Millionen Hunde und Katzen sind zu dick   »
10.05.2012   Zooplus-Tipps: Trinkt meine Katze genug?   »
08.08.2009   Yocat - Der Katzenjogurt   »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...