ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzen-Rassen» Maine Coon

Beschreibung der Maine Coon

"Coon Cat" (= Waschbärkatze) oder "Shag" (= Zottelkatze) nannten die amerikanischen Farmer ihre großen, schweren Katzen und rühmten auf den Bauernmärkten ihre excellenten Ratten- und Mäusefänger.

Das ist nun weit über 150 Jahre her. Der Weg von der Feld-Wald-und Wiesenkatze zum Show- und Zucht-Trendsetter repräsentiert den klassischen "american way of life" mit allen seinen Höhen und Tiefen: Wie bei sämtlichen ursprünglichen Katzenarten ist ihre Herkunft nicht mehr präzise nachvollziehbar.

Ihren endgültigen Namen verdankt sie einerseits der Tatsache, daß die Pioniere der Maine Coon-Zucht im Bundesstaat Maine zu Hause waren und andererseits dem aberwitzigen Märchen, sie entstamme einer Kreuzung zwischen Katzen und Waschbär - was, wie jedermann mittlerweile weiß, genetisch gar nicht möglich ist.

1878 gelangte erstmals eine schwarz/weiße Maine Coon im Madison Square Garden zu Best-in-Show-Ehren, aber die Importe von Persern und anderen exotischen Rassen verlagerten das Interesse wieder zu Ungunsten der rustikalen Naturschönheiten.

Bis zur "Wiederbelebung" der Rasse vergingen fast hundert Jahre, aber dann war die Karriere nicht mehr aufzuhalten...mit kleinen Einschränkungen: um die "Natürlichkeit" der Rasse nicht zu gefährden, wurde der vorgeschriebene Standard dem regional begrenzten Zuchtergebnis angepaßt, d.h. die Rasse zeigte nicht das gewünschte einheitliche Erscheinungsbild.

Auch in Europa waren die Züchter andere Wege gegangen. Coons wurden quasi nach Kilo gehandelt, je mehr, desto "standardgerechter", wobei nicht immer zwischen muskulös und überfressen unterschieden wurde. Aber die Züchter aller Länder haben excellente und konsequente Arbeit geleistet, denn seit etwa zehn Jahren gleichen die Maine Coons einander, egal woher sie kommen.

Wir sehen heute eine große, muskulös-kraftvolle Halblanghaarkatze mit einem langen, buschigen Schwanz, die in vielen interessanten Farbvarietäten gezüchtet wird - alles ist möglich, das die Natur ohne exotische Nachhilfe gestattet. Weshalb alle Farben mit Ausnahme von Chocolate/Lilac und Point erlaubt sind. Die "klassische" Maine Coon ähnelt einer Wildkatze mit Tabbymuster, vielfach mit etwas Weiß aufgelockert.

Die liebenswerten Riesen sind angenehme, friedliche Hausgenossen, die Geselligkeit ebenso schätzen wie eine "natürliche" Erweiterung = Garten ihres Lebensraumes, der sie ihre enorme Sprungkraft ausleben läßt - was nicht bedeuten soll, daß sie als reine Wohnungskatze unglücklich wäre.

(Quelle: mit freundlicher Genehmigung des ÖVEK, Österreichischer Verband für die Zucht und Haltung von Edelkatzen. 1090 Wien, Liechtensteinstraße 126)


Körperbau: groß bis sehr groß, Kater ca. 10 - 12kg, langgestreckt
Fell: dicht, halblang, schwer
Farbe: verschiedene
Anmerkung: "der Schwanz mit der Katze dran"


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...