ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katzen Meldungen
Kurzmeldungen aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Katzen-Community
Das Netzwerk von "Katze & Du"
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzenmedizin» Katzen-Gesundheit

Tiergerechte Fütterung der Katze: gute und schlechte Futterverwerter

Ausreichende Bewegung ist der erste Schritt zum Idealgewicht. An zweiter Stelle steht eine tiergerechte Fütterung. Was aber ist eine tiergerechte Fütterung?

Die Ernährung sollte zunächst eine optimale Versorgung mit allen Nähr- und Vitalstoffen gewährleisten, egal, ob ein Hund oder eine Katze über- oder untergewichtig ist. Für beide gilt, dass die Futtermenge individuell festgelegt werden sollte, da es bessere und schlechtere Futterverwerter gibt.

Die Futterverwertung beim Hund ist beispielsweise niedrig, wenn er viel von dem Futter aufnehmen muss, um sein Gewicht zu halten. Bei guten Futterverwertern und guter Verdaulichkeit des Futters reicht hierzu eine geringere Futtermenge aus.

Übergewicht - eine Zivilisations-Krankheit bei der Katze

"In nur acht Tagen ohne Hungern zum Idealgewicht" oder "Schlank im Schlaf"- davon träumen Frauen, manchmal auch Männer, immer öfter aber auch Hunde- und Katzenhalter

[01.01.2012]   mehr »

Bei Übergewicht muss die Energieaufnahme über das Futter verringert werden. Dies erreicht man über die Futtermenge selber nach dem Motto "FdH". Mit festen Fütterungszeiten und regelmäßigen Gewichtskontrollen kann man sich einen ersten Überblick verschaffen.

Tierärztliche Kontrolle ist wichtig

Starkes Übergewicht bekommt man damit alleine aber nicht mehr in den Griff. Reduktionsdiäten mit hohem Proteingehalt bei geringem Fettgehalt wirken sich positiv auf die Gewichtsabnahme aus. Sie sollten aber nur bei nierengesunden Tieren und bei langfristigem Einsatz unter tierärztlicher Kontrolle angewendet werden. Eine weitere mögliche Maßnahme ist die Energieverdünnung des Futters.

Dies wird über die Beimischung von Rohfaserträgern (pflanzliche Produkte) erreicht. Besonderer Vorteil ist das verbesserte Sättigungsgefühl und dass eine größere Menge dieses Futters aufgenommen werden kann.

Unterstützend kann bei stark übergewichtigen Tieren auch die Gabe spezieller Medikamente sinnvoll sein. Diese reduzieren die Fettabsorption und steigern das Sättigungsgefühl. Eine Adipositastherapie kann letztlich aber nur dann erfolgreich sein, wenn sich der Hund auch mehr bewegt.

Nährstoffgehalte des Futters berücksichtigen

Auch für die Katzen können feste Fütterungszeiten festgelegt werden, bei erwachsenen Katzen am besten 2- oder 3-mal am Tag. Es gibt leider auch Katzen, denen das natürliche Sättigungsgefühl abhanden gekommen ist, und die mehr fressen als sie sollten.

Zusätzlich tragen energiereiche Futtermittel zu einem zu hohen Körpergewicht bei. Adipositas macht die Katze nicht nur träge, sondern begünstigt auch verschiedene organische Krankheiten. Dem Übergewicht der Katze kann wie beim Hund dadurch begegnet werden, indem weniger gefüttert oder ein energiereduziertes Diät-Futter gegeben wird.

Die Angabe des Nährstoffgehaltes auf der Verpackung ist eine wichtige Orientierungshilfe: Eine Katze von vier Kilogramm Körpergewicht benötigt durchschnittlich etwa 1.200 kJ/Tag (300 kcal), eine Katze mit einem Gewicht von fünf Kilogramm benötigt rund 1.400 kJ (340 kcal).

Wichtig ist, besonders bei der Fütterung von Trockenfutter, dass jederzeit ausreichend frisches Wasser zur Verfügung steht. Vor allem kastrierte Wohnungskatzen neigen dazu dick zu werden, weil ihre Aktivität begrenzt ist. Besondere Aufmerksamkeit ist in diesen Fällen geboten.

Fazit: Reduzierte Futterzuteilung, ein Bewegungsprogramm und regelmäßige Wiegekontrollen sind wesentliche Elemente eines Gewichtsmanagements, das am besten vom Tierarzt begleitet wird. Auch spezielle Diätfutter und neue Medikamente helfen auf dem Weg zu den Idealmaßen.

 

Weitere Meldungen

27.09.2016   So gibt man der Katze eine Tablette   »
27.09.2016   Video: Transportboxen-Training für Katzen   »
25.10.2014   Katzen-Blutgruppen-Testaktion in der Tierklinik Breitensee   »
28.07.2012   Feline Neonatale Isoerythrolyse   »
26.07.2012   eBook zum Thema Katzendiabetes   »
13.01.2012   ROYAL CANIN: Neue DIABETIC-Reihe für zuckerkranke Hunde und Katzen   »
01.01.2012   Übergewicht - eine Zivilisations-Krankheit bei der Katze   »
01.10.2011   Einfluss von Nahrung auf die Gelenkgesundheit bei Katzen   »
16.09.2011   Blutzucker-Messgerät für Katzenbesitzer   »
23.02.2010   Diabetes bei Hunde und Katzen   »
08.08.2009   Metacam Information   »
18.04.2009   Gratis-Vortrag: Zivilisationskrankheiten bei Hund und Katze   »
08.01.2009   Canosan – das Gelenkerli speziell für Katzen   »
07.09.2008   Stress lass nach: Tierarztbesuch mit Katze   »
20.08.2008   Mikrochip: Segen oder Fluch?   »
17.04.2008   Tierärzte warnen: Selbstbehandlung von Haustieren kann tödlich enden   »
08.02.2008   Angst vorm Tierarzt? Das muss nicht sein!   »
29.11.2007   Organtransplantation jetzt auch bei Katzen   »
23.11.2007   Hände weg von Knoblauch-Präparaten für Hund und Katzen   »
29.11.2006   Erkältungen können auch Katzen treffen   »
17.08.2004   Diabetes nun auch bei Haustieren häufiger   »
23.04.2003   Transfusionsbehandlung bei der Katze "Puppi"   »



Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:


Newsletter
Gratis abonnieren
Immer informiert sein!
Unser Newsletter bietet alle Informationen.
Bitte geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:



© 2016 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction

Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...